https://plus.google.com/115522976063113657427/postsLabels

Dienstag, 5. September 2017

Ein Hoodi für das große Geburtstagskind

 Hallo an diesem sonnigen Dienstag liebe Leser,

habe mich endlich getraut und mal etwas für ein männliches Familienmitglied genäht.
Da setzt man sich doch ganz schön unter Druck ,zumal es ein Geburtstagsgeschenk werden sollte.
 Die Zweifel wurden einfach zur Seite geschoben und nach dem Motto " Einfach machen" legte ich los.
Ein schönes Schnittmuster wartete schon eine Weile fix und fertig auf den Einsatz und der Stoff war schnell ausgesucht.
Es sollte ein Hoodi für die kühleren Tage im Herbst werden und da es verschiedene Varianten für den oberen Abschluss gab,entschied ich mich für die Variante mit einem  zweifarbigen Loopkragen.

..tataaaa hier kommt er:






Ich bin ganz zufrieden mit dem ersten Hoodi und bin nun gespannt was ihr dazu sagt.
Das Geburtstagskind hat sich sehr darüber gefreut und die Passform war auch super.



Hier noch ein paar Details:

Schnittmuster : Konfetti Pattern Männerhoodi

Nähzeit : 4 Stunden
Stoff: Sommerjersey
Sonstiges Material: 2 x Ösen und Kordel

Habt noch eine schöne Woche.
Liebe Grüße eure Iris






Samstag, 2. September 2017

Puppenmamas Wunsch und Babykleider

Hallo liebe Leser,

auch Barbies brauchen ein kuscheliges Bett und meine 4 jährige Enkelin Lotte wünschte sich von mir ,dass ich ihrer Barbie eines nähe .
Wie sagt man...kleine Wünsche werden gleich erfüllt.
Lotte hat eine Woche mit mir den Urlaub verbracht und nicht jeder Tag war für Außenaktivitäten geeignet .
Also setzten wir beide uns an einem verregneten Nachmittag vor die Nähmaschine und los ging es.
Lotte suchte sich einen Stoff aus und Bett und Kopfkissen wurden zugeschnitten.
Das Anzeichnen mit der Schneiderkreide haben wir zusammen gemacht.
Jetzt wollte die kleine Maus unbedingt selbst nähen und damit das funktioniert ,habe ich das Pedal einfach auf den Tisch gelegt,so das Sie es mit der Hand bedienen konnte.
Natürlich haben wir das erst mal an einem Probestück ausprobiert und es klappte gleich prima.
Für Lotte war das aufregend und Sie hatte auch ein wenig Angst ,dass Oma sich in den Finger näht .Ich hörte dann des öfteren ein besorgtes ...Omi pass auf...!!!!
Kurze Zeit später war das Kissen genäht und wir tauschten die Plätze. Jetzt wollte Lotte es mal mit dem Nähen versuchen und das Pedal wurde von mir bedient.

Das klappte ganz gut und nun mussten Bett und Kissen  nur noch gefüllt werden.
Das hat Ihr riesigen Spaß gemacht .
Die Füllöffnung wurde dann noch fix vernäht und schon waren wir fertig.

Hier kommt das erste Gemeinschaftsprojekt mit meinem Enkelkind...schaut mal



der Stoff mit den niedlichen Eulen sollte es unbedingt sein




Da es Ihr solchen Spaß gemacht hat ,denke ich nun über eine Kindernähmaschine vom Weihnachtsmann nach.
Was meint Ihr dazu? Ist  es zu früh oder macht es schon Sinn?


Die nun folgenden Babykleider habe ich wieder nach meinem Lieblingsschnittmuster genäht.
Habe es euch hier schon mal vorgestellt. Gefunden hatte ich es bei Muckibär und Schneckenkind.
Pauline mein zweites Enkelkind hatte einen Wachstumsschub  und so habe ich noch fix zwei einfache Hängerchen aus Kinder Jerseystoffen genäht.


diesen süßen Stoff habe ich schon oft und gerne verarbeitet

Nr.2 kommt hier:



..

Die beiden habe ich in der Größe 74 genäht und da es auch der Lieblingsschnitt der Mama von Pauline und Lotte ist ,werden wohl noch einige folgen.

Gefallen Sie euch?

Habt alle noch ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße eure Iris









Sonntag, 20. August 2017

.. und noch ein Probenähen

Hallo meine lieben Leser,

heute melde ich mich aus dem Sommerurlaub zurück mit einem weiteren Ergebnis zum Probenähen-
 Was habe mich mich gefreut ,als die liebe Christina von Zucker & Zimt mich gleich nach der ersten Probenährunde zur nächsten einlud.Es passt  so toll zu meinen Projekten in diesem Jahr. ( Taschen nähen)

Die Herausforderung war und ist eine Shopperbag oder eine Handtasche nach einem Schnittplan von Christina zu nähen.

Da fielen mir gleich ein schöner derber bedruckter Stoff und ein passendes Kunstleder ein, die prima geeignet wären.

Was mach ich denn nun zuerst ..Handtasche oder Shopper?
Die Wahl fiel auf die Shopperbag, denn die kann ich gerade gut gebrauchen  .Vielleicht verschenke ich sie auch...wer weiß....Anlässe gibt es noch genug.

So nun aber zur Shopperbag.
Sie sollte mit Innen und Außentasche genäht werden .Außerdem bekommt sie außen noch eine halbe Tasche verpasst ,die mit einem Magnetverschluss versehen wird.
Gut um Handys und Schlüssel stets griffbereit zu haben-

...und so sieht sie dann fertig aus  ....sie ist riesig und hat viel Stauraum.





innen habe ich noch eine kleine Tasche mit Reißverschluss eingenäht


..die Rückseite


die äußere Tasche mit Magnetverschluss 



.Nähzeit  :  ca.3 Stunden

Materialien: derber bedruckter Baumwollstoff für außen und für die Henkel,
                  beschichtete schwarze Baumwolle als 2. Stoff für die Henkel

Schwarzer derber Baumwollstoff für die Innentasche
 1x Magnetverschluss


Das Probenähen hat wieder sehr viel Spaß gemacht und die Handtasche werde ich demnächst auch noch nähen.Für sie möchte ich dann ein wenig Resteverwertung und Upcycling  versuchen...ihr seht dann demnächst ob es gelungen ist.

Der lieben Christina sage ich hiermit nochmal vielen Dank für diesen tollen Schnitt und bin jetzt sehr gespannt wie euch meine neue Shopperbag gefällt ??

Habt einen schönen Wochenstart
Liebe Grüße 
eure Iris